Dieser Eichenwald bei Saalfeld ist ein ehemaliger Niederwald. Hier wurden armdicke Bäume als Brennholz und die Eichenrinde für die Gerberei genutzt. In diesen lichten Wäldern weideten auch die Tiere der umliegenden Bauern.

Wir wollen diese alte Bewirtschaftungsform zusammen mit dem regionalen Förster wieder aufleben lassen, indem die Bäume intensiver genutzt werden und vereinzelt Eichen nachgepflanzt werden.