Projektlaufzeit: Juli 2021 bis Dezember 2023

Langtitel: „Sicherung und Förderung der Vorkommen des Skabiosen-Scheckenfalters Euphydryas aurinia in Thüringen durch ein „insektenfreundliches“ Offenlandmanagement

Die Bestände des Skabiosen-Scheckenfalters (Euphydryas aurinia) haben in den vergangenen Jahren deutschlandweit dramatisch abgenommen. Er wird aktuell auf den Roten Listen für Deutschland und Thüringen als „stark gefährdet“ geführt. Der Falter wird zudem als „Art von gemeinschaftlichem Interesse“ eingestuft, was seine Funktion als sogenannte Schirmart verdeutlicht. Das bedeutet, dass durch den Erhalt seiner Populations-Vorkommen und die Sicherung der regional typischen Habitate zahlreiche weitere, zum Teil ebenfalls bedrohte Tier- und Pflanzenarten profitieren.
Während die Art in den ehemaligen Verbreitungsgebieten in Nord- und Südthüringen starke Arealverluste zu verzeichnen hat, handelt es sich beim Vorkommen des Skabiosen-Scheckenfalters im Nationalpark Hainich aktuell um eines der Individuenreichsten in Deutschland. Eine weitere langfristig überlebensfähige Population gibt es derzeit in Thüringen nur noch im FFH-Gebiet „Truppenübungsplatz Ohrdruf – Jonastal“.

Um die Habitate für den Skabiosen-Scheckenfalter zu verbessern und so seinen Bestand zu erhalten sowie seine Ausbreitung zu ermöglichen werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Ersteinrichtende Biotoppflegemaßnahmen (Gehölzentnahme, Entbuschung, Entfilzung)
  • Fortführung der im Rahmen der vorherigen Projekte begonnenen Studien zu geeigneten Managementmethoden bestehender bzw. neuer Habitate
  • Erfolgskontrolle und Evaluation der durchgeführten Maßnahmen im Hinblick auf eine Steigerung der Individuenzahlen von E. aurinia
  • Gezielte Förderung der Raupenfutterpflanzen bzw. der Larvalhabitate durch jeweilig angepasstes Mahd-/Beweidungs-Regime oder durch gezielte Aussaat, Anzucht und Auspflanzung der für Trockenstandorte typischen Futterpflanzen, insbesondere der Tauben-Skabiose
  • Öffentlichkeitsarbeit  (Information; Exkursionsangebote; Netzwerken, Publikation)
  • Vorbereitung von Folgeprojekten zur Erhaltung des Skabiosen-Scheckenfalters in den für Thüringen typischen Habitaten

Alice Czarnowsky
Tel.: 036256-153963
E-Mail: a.czarnowsky@natura2000.thueringen.de

Sophie Büchner
Tel.: 036256-153894
E-Mail: buechner@nfga.de

Cindy Schröer
Tel.: 036256-153963
E-Mail: schroeer@nfga.de

Natura 2000-Station Gotha / Ilm-Kreis
Markt 15
99869 Drei Gleichen / OT Mühlberg

Kooperationspartner: Nationalparkverwaltung Hainich

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Logo-BMEL-1-1.png

Hier investieren die Bundesrepublik Deutschland, im Rahmen des Sonderrahmenplans der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“: „Maßnahmen zum Insektenschutz in der Agrarlandschaft“ und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.