Hier investiert die EU und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.

Laufzeit: Juni 2021 bis März 2023

Das Graue Langohr ist nach gravierenden Bestandsrückgängen in der Roten Liste Thüringens als “vom Aussterben bedroht” gelistet. Die typische Dorffledermaus ist auf die räumliche Nähe mehrerer Sommer- u. Winterquartieren sowie Nahrungshabitaten innerhalb u. im Nahfeld von Siedlungen mit ursprünglichem Dorfcharakter angewiesen. Für die letzten Kolonien im Rinnetal besteht dringender Maßnahmebedarf. In 3 Dörfern im Umfeld der bedeutenden Kolonie in Thälendorf soll Quartiere gefunden werden und mit einem Maßnahmenpaket eine beispielhafte Verbesserung der Erhaltungssituation erzielt werden. Dazu sind Kenntnisdefizite zu weiteren Kolonien im Umfeld der Zielkolonien mittels Radiotelemetrie abzubauen, durch Bepflanzungsmaßnahmen mit Blühstreifen, Obstbäumen und Hecken sollen die Nahrungsverfügbarkeit und wichtige Leitstrukturen aufgewertet werden. Die Quartiervielfalt in der Umgebung der Kolonien ist durch die Öffnung von Dachböden und Kellern aufzuwerten. Die Öffentlichkeit soll informiert und in das Projekt mit einbezogen werden.

Ansprechpartner:
Michael Franz
E-Mail: Franz@NfGA.de
Tel.: 036742/703014